Archive for the 'Equipment' Category

Die Neue ist da…

Am Mittwoch ist sie gelandet, unsere Neue, eine La Marzocco FB/80 mit Paddle-Groups, die unser neues „Arbeitstier“ in der Rösterei wird:

FB/80 Bild1

 

FB/80 Bild2

Smoke gets in your eyes…

Nachdem uns unser kleiner Oz-Röster über ein Jahr lang treue Dienste geleistet hatte, und Charge um Charge zuverlässig geröstet hat, hieß es gestern Abschied nehmen. Er wurde von seinem etwas größeren Bruder abgelöst und da Platz in unserer kleinen Rösterei Mangelware ist konnten wir ihn leider nicht behalten. Aber ich hoffe er kommt wieder in gute Hände…

Hier die ersten Bilder, für einen seriösen Erfahrungsbericht ist es nach gerade mal einem Dutzend Chargen noch zu früh…

Oz5_Thumbnail1

Oz5_Thumbnail2

Oz5_Thumbnail3

Was gibt es Neues?

…wird sich so mancher Besucher schon gefragt haben, denn – leider – hat sich im Blog nur wenig getan … und auch das ist noch etwas untertrieben…

Es ist zwar sehr viel geschehen seit dem letzten Eintrag im Herbst, aber ich bin – aus Zeitmangel – einfach nicht dazugekommen, hier etwas zu schreiben.

Die Vorweihnachtszeit war recht hektisch und der Umfang der Bestellungen hat mir unsere Grenzen bezüglich Rösterkapazität klar gemacht. Ohne die freundliche Unterstützung von Harry Fischer vom Tribeka, auf dessen 12 Kilo Probat wir einige Röstungen machen durften, hätte unser kleiner Oz wohl mehrere Nachtschichten einlegen müssen. Herzlichen Dank hier noch einmal an Harry!

Unsere „Verkostungsecke“ hat sich auch ein wenig verändert, derzeit verrichten dort ein(e) Mazzer Robur und eine kompakte zweigruppige Nuova Simonelli Appia Dienst, das zuverlässige und treue Zwiegespann La Spaziale Vivaldi und Mazzer Kony wird sich in Zukunft als „mobiles Einsatzkommando“ hoffentlich ebenso bewähren wie in der Rösterei.

Mitte Jänner gab es einen Besuch bei La Marzocco und Eureka, der sowohl interessant als auch aufschlußreich war. Insbesondere La Marzocco hat mich sehr beeindruckt, obwohl das Unternehmen im Vergleich zu vielen Mitbewerbern recht klein ist, kämpft es technologisch seit Jahren an vorderster Front und setzt auf intensive Zusammenarbeit mit Kunden und hochkarätigen Baristi.

Anfang Februar gab’s die deutschen Barista-Meisterschaften und zwei der Teilnehmer sind mit unseren Kaffees angetreten. Lukas Kolbe hat als freier Barista teilgenommen, und den 14. Platz belegt. Seine Kaffees waren ein Blend aus Libano Cup of Excellence (R) und Montaña Verde Barahona für Espresso und Cappuccino, sowie einen Matari Mokka für seinen Signature Drink verwendet. David Borges von DerMuffinMann ist mit biologisch zertifizierten Kaffees angetreten, einem Galapagos „El Cafetal“ für den Espresso und einem Blend aus El Cafetal, Camocim und Mandheling und Signature Drink. David hat den 8. Platz belegt. Herzliche Gratulation den Beiden…

Außerdem sind wir seit heuer Mitglied der Speciality Coffee Association of Europe (SCAE) und nehmen natürlich wieder am Cup of Excellence Programm teil.

Das war’s vorerst mit den Neuigkeiten…